#cachingwalden – Tag 14

Ich starte um 8 Uhr am Campingplatz mit einer Dusche. Das Wetter ist heute großartig. Ich fahre an der Iller entlang, die sehr voll und braun ist. Ich habe wohl ein gutes Timing, wenige Tage vorher waren die Radwege nicht befahrbar.

Durch die Nachtfahrt ist die Tagesstrecke heute um 25 Kilometer reduziert, ich habe also viel Zeit und gönne mir eine ausgedehnte Mittagspause vor einem Supermarkt.

Auch kann ich heute einige super Caches machen, größtenteils vom Owner „Kapuzencacher“ Michael. Er fängt mich auf meiner Fahrt ab und überrascht mich mit leckerem Cappuccino und dem Bekenntnis, schon lange zu verfolgen, was ich so tue. Wir haben ein tolles Gespräch, welches einige Tage später fortgesetzt werden sollte. Doch dazu später mehr.

Der Streckenposten hat erneut für enorm gute Laune gesorgt!

Das Event fand statt in der „Alte Bleiche“ direkt an der Iller in Kempten. Toller Ort, viel Sonnenschein, viele Besucher. Besonders freue ich mich über Besuch aus Österreich (nur für das Event!) und aus Hannover!

Auch diesmal ergibt sich keine Schlafcoach. Ich suche also wieder einen Campingplatz. Finde keine, dafür eine Scheune mit Schlafheuboden. Großartig!

Highlight des Tages: Kaffee vom Kapuzencacher

Beifang des Tages: Klassiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.