#cachingwalden – Tag 3

Start um 8:00 mit Kaffee und Müsli

Mit Matthias, der auch auf dem Event und dem Campingplatz war (toll, darüber hab ich mich gefreut), gehe ich zunächst zum Strand und wir machen ein paar Fotos. Die Sonne scheint, es wird wohl ein schöner Tag!

Die nächsten Stunden fahre ich am Deich entlang bis zur ersten Station des Tages. Dort treffe ich Bjarne wieder! Ab jetzt fahren wir zwei Tage zusammen. Was für eine Freude. Wir beiden profitieren davon, sind schneller als sonst und schätzen die Gemeinschaft. Unterwegs zeige ich ihm tolle Caches. Unsere Durchschnittsgeschwindigkeit ist heute um 3 km/h höher als sonst!

Wir sind dann auch zwei Stunden „zu früh“ in Itzehoe. Macht nichts, bei einem Fastfood-Restaurant versorgen wir uns mit Kaffee, Strom und WLAN.

Pünktlich um 19 Uhr rollen wir vor die Event-Location. Es sind schon über 40 Cacher da, ich freue mich besonders über ein bekanntes Gesicht! Wiebke war mit Cacher-Reisen bereits mit in Brasilien.

Auf dem Event werden noch Cache-Empfehlungen ausgetauscht, natürlich das Logbuch signiert und meine Trackables werden mir begeistert aus den Händen gerissen.

Bjarne organisiert und bei einer der Teilnehmerinnen eine Übernachtungsmöglichkeit (vielen Dank an dieser Stelle!) und wir beschließen den Abend mit einigen Caches und einer warmen Dusche!

Highlight des Tages: Eine Milchtankstelle am Wegesrand. Selten war ein Glas Milch so lecker.

Beifang des Tages: sieh selbst im Video.

Frust des Tages: unfreundliche Cacher, die nur wegen der Trackables kommen und sofort wieder gehen.

Befinden: Po tut immer noch weh, Knie und Schultern nicht mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.